Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Foto by Christian BaltruschFoto by Christian Baltrusch8                  

 Herzlich 

willkommen!  

 

Seit einigen Jahren arbeite ich als freie Autorin.

Mein erster Kurzkrimiband erschien im Herbst 2011. Im Jahr darauf folgte mein erster Roman, der in einem kleinen Verlag erschien, den es mittlerweile schon nicht mehr gibt. Ich blieb der Schreiberei jedoch treu und beschloss eine Krimi-Serie zu schreiben, die in meiner Heimatstadt Unna spielt. Im Juli 2016 erschien der erste Unna-Krimi  "Todesgruß" im Gmeiner Verlag. Es ermitteln die Hauptkommissare Maike Graf, Max Teubner und Sören Reinders, die in der Polizeidienststelle Unna beschäftigt sind, allerdings bei Kapitaldelikten in eine Ermittlungsgruppe aus Dortmund einbezogen werden. Denn es soll ja alles möglichst authentisch dargestellt werden. Ein zweiter Fall des Ermittlerteams ist im Herbstprogramm des Gmeiner Verlags 2018 unter dem Titel "Enkeltrick" erschienen. Hierbei geht nicht nur um die Betrugsmasche Enkeltrick, sondern auch um die mafiöse Struktur, mit denen diese Banden oft sehr skrupellos arbeiten. Für die intensive Recherche zu diesem Krimi habe ich lange Gespräche mit Fachleuten geführt, darunter auch ein Erster Kriminalhauptkommissar, der vorrangig für die Prävention zuständig ist und mir sehr viel über den Enkeltrick und die Vorgehensweise der Täter erzählen konnte. Nicht zu glauben, dass sogar eine ehemalige Richterin auf diesen Trick hereingefallen ist. Der dritte Band Unna-Krimi-Reihe ist im November 2020 unter dem Titel "Festa mortale" im Prolibris-Verlag erschienen. Hier ist der Handlungsort die Unnaer Innenstadt während des grandiosen UN(N)A  FESTA  ITALIANA. Dieses angebliche größte italienische Fest nördlich der Alpen, dass alle zwei Jahre in Unna stattfindet hat mich mit seinen wunderschönen Lichtkonstruktionen dabei inspiriert. Der vierte Band der Hellweg-Krimis wird in Kürze unter dem Titel "Teufels Tod" im Prolibris-Verlag erscheinen. Näheres zu den Unna-Krimis finden Sie unter der Rubrik BÜCHER.

Zwischendurch freut es mich immer wieder, wenn ich bei Kurzkrimi-Ausschreibungen den Sprung in eine Anthologie schaffe. Besonders stolz bin ich, in den Jahren 2013 und 2014 für den Agatha-Christie-Krimipreis der Fischer-Taschenbuchverlage nominiert worden zu sein. Leider gibt es diesen Preis mittlerweile nicht mehr und mittlerweile fehlt mir auch die Zeit, an solchen Ausschreibungen teilzunehmen, da ich meinen Fokus auf das Schreiben von Romanen richte.

Wenn ich nicht schreibe, lese ich auch gern. Im Besonderen vor Publikum aus meinen eigenen Büchern. Zu (fast) jeder Schandtat bereit, biete ich bei meinen Lesungen Unterhaltung in Buchhandlungen, auf Bühnen, in Büchereien, beim Krimidinner, vielleicht auch einmal bei einer Mordswanderung oder Weinprobe. Da bin ich für verschiedene Ideen offen. Aufgelockert werden meine Textauszüge mit amüsanten und interessanten Erläuterungen zur Autorenarbeit. Wenn Sie Interesse an einer Lesung mit mir haben, schreiben Sie mir bitte über das Kontakt-Formular. Ich melde mich so schnell wie möglich zurück.

Nun wünsche ich Ihnen noch viel Freude beim Durchstöbern meiner Seite! Bleiben Sie gesund!

Ihre Astrid Plötner

 

 


 

 Teufels Tod   Band 4 mit dem Kommissaren-Team Maike Graf / Max Teubner

 

Erscheinungstermin 4.10.2021

 

Ein 90-Jähriger wird erschlagen am Rand der Massener Heide in Unna aufgefunden. Wer ermordet einen netten betagten Großvater? Niemand! Liebenswürdig war der Patriarch Friedrich Teufel nicht. Dem Team um die Kriminalkommissare Maike Graf und Max Teubner scheint es fast, als habe er den Namen völlig zu Recht getragen. Nicht nur seine Familie hat der Alte tyrannisiert. Verdächtige und Motive gibt es daher mehr als genug. Der Pächter, dem er sein Land entgegen der Absprache doch nicht verkaufen wollte. Sein Sohn, dem er immer noch seine Entscheidungen aufzwingt. Die Enkelin, die ihm nicht verzeihen kann, dass er ihre geliebte Oma in ein Heim abgeschoben hat. Die Reihe ließe sich endlos fortsetzen. Die Ermittler ersticken in Arbeit. Dann stoßen sie auf eine Spur, die in die Vergangenheit des Opfers führt und ihnen wird klar, dass Teufel schon als junger Mann skrupellos seine eigenen Interessen verfolgt hat …

 

 

 


  

Festa mortale   Band 3 mit dem Kommissaren-Team Maike Graf / Max Teubner

 

 

Das italienische Fest – in Unna freut man sich auf fünf Tage voller mediterranen Flairs mit Musik, Essen und fröhlichen Menschen in der kunstvoll beleuchteten Innenstadt. Der kleine Torben will sich zusammen mit seiner Mutter alles von oben ansehen. Als ihre Gondel hoch über dem Festplatz schwebt, glaubt er unten seinen Vater zu sehen, der von der Mutter getrennt lebt. Ungeduldig wartet er, bis er aussteigen kann, und rennt davon, um zu ihm zu eilen. Die Mutter verliert ihn aus den Augen und Torben bleibt verschwunden, trotz intensiver Suche, auch durch die Polizei. Dann findet das Team um Maike Graf und Max Teubner einen Toten. Es wird nicht der einzige bleiben. Nach und nach kristallisiert sich heraus, dass Torben das Verbindungsglied zwischen den Mordopfern ist. Was verschweigt seine Mutter? 

 

 

 

 


 

Enkeltrick    Band 2 der Reihe Maike Graf / Max Teubner

 

 

 

 

MÖRDERISCHER MAFIACLAN   Im westfälischen Unna wird bei einer polizeilichen Befragung ein Mann mit der Waffe von Hauptkommissar Max Teubner erschossen. Von Teubner fehlt nach der Tat jede Spur. Erste Recherchen ergeben, dass er das Mordopfer aus seinen Dienstjahren in Köln kannte. Damals brachte er zahlreiche Mitglieder der Enkeltrickmafia ins Gefängnis. Ist er jetzt in deren Fänge geraten? Für das Team um Hauptkommissarin Maike Graf beginnen dramatische Ermittlungen, die sie bis nach Köln führen. Von Teubner gibt es weiterhin kein Lebenszeichen.

 

 

 


 

 Todesgruß   Band 1 der Reihe Maike Graf / Max Teubner

 

 

 

BLUTLISTE  Ein brutaler Mord erschüttert die westfälische Kleinstadt Unna während der alljährlichen Altstadtkirmes. Eine Zahnärztin wird erdrosselt im Stadtpark aufgefunden. Um ihren Hals hängt ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift »Ein letzter Gruß, G.«. Kommissarin Maike Graf und ihr Kollege Max Teubner nehmen die Ermittlungen auf und stoßen schon bald auf eine heiße Spur, als ein weiterer Mord geschieht. Erneut trägt das Opfer ein Lebkuchenherz, und es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der Mörder wieder zuschlägt …